Model: PGVG 200


  • Direkter Leuchtenanschluss ohne Umbau der Leuchte
  • Bis zu 250 m von der Leuchte entfernt installierbar
  • Lange Batterie-Lebensdauer durch geringe Verlustwärme
  • Automatische Selbst-Prüfeinrichtung nach EN 62034
  • Kalibrierbare Verbraucherkontrolle auf Unterlast
  • Keine Einschränkung der Lampen-Lebensdauer im Notbetrieb
  • Selektive Umschaltung von BS in DS pro Kreis
  • Selektive Umschaltung von Netz- auf Notbetrieb pro Leuchte
  • 2 Kreise mit separater Netzüberwachung und Umschalteinrichtung, einzeln schaltbar von BS in DS
  • Je Kreis automatische Abschaltung bei Überlast und Kurzschluss
  • Option: Temperaturkompensation für Akkumulator
  • Optionale Schnittstelle zum Anschluss an eine Fernüberwachung nach DIN EN 62386-202 (z.B. DLI-Z64)

Produkteigenschaften

  • Model: PGVG 200
  • Gehäuse: Polycarbonat
    Farbe: Grau
    Maße (LxBxH): Typ 2: 560 x 200 x 170 mm (18 Ah und 26 Ah)
    Typ 3: 690 x 240 x 190 mm (45 Ah)
    Typ 4: 1000 x 240 x 190 mm (90 Ah)
  • IP-Klasse: IP 54 (Elektronikteil)
    IP32 (Batterieteil)
  • Montageart: Wandanbau
  • Notbetrieb: 1h oder 3h,
    Optional mit DLI Fernüberwachung
    Anschlußleistung: Zwischen 40 W und 200 W
  • Verfügbar: Für alle möglichen Varianten den Bestellcode-Konfigurator verwenden

Zubehör:

UD10 Zusatzmodul für analog (1-10 V) dimmbare EVG
HE geprüfte analog (1-10 V) dimmbare EVG

Downloads








Bestellcode-Konfigurator

Zur Ermittlung weiterer Ausführungen nutzen Sie online unseren Bestellcode-Konfigurator

Interesse an unseren Produkten?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Externe Notlichtversorgung und Notlichtmodule

Überall dort, wo große Menschenansammlungen auftreten können, muss im Gefahrenfall deren Sicherheit beim Verlassen von Räumen durch eine Notbeleuchtung und Fluchtwegkennzeichnung sichergestellt werden. Dies schreibt unter anderem die Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) verbindlich vor. Die spezifizierten Bestimmungen bezüglich der Notlichtversorgung sind in der Arbeitsstättenrichtlinie ASR 3 und weiteren Vorschriften dargelegt.

Die Fluchtwegkennzeichnung durch Rettungszeichenleuchten (Piktogramme) ist nur eine dieser vorgeschriebenen Maßnahmen. Parallel zu ihr müssen Arbeitsstätten, Versammlungsorte und andere sowie deren Fluchtwege mit einer Notbeleuchtung ausgestattet sein. Sie kann aus Einzelleuchten bestehen, die mit einer entsprechenden Umschaltfunktion auf Batteriebetrieb ausgestattet oder an eine Batterieanlage angeschlossen sind. Diese Ausstattung ist vor allem in Räumen mit hohem architektonischen Erscheinungsbild jedoch oft problematisch. Solche Einzelleuchten erfüllen meist nicht die Anforderungen, die an ein einheitliches Leuchtendesign gestellt werden. Deshalb kann die Notlichtversorgung auch über die installierte Raumbeleuchtung erfolgen.

Welche Möglichkeiten der integrierten Notlichtversorgung gibt es?

Ein solches Notlichtversorgung kann durchaus in der Leuchte installiert sein oder in dieser nachgerüstet werden. Das Notlichtmodul für Notbeleuchtung Primian 1 ist nur ein Produkt aus dieser Gruppe, das mit seinen geringen Einbaumaßen in vielen Leuchten seinen Platz findet. Komfortabel ist die Notlichtversorgung mit dem Notlichtmodul Multilamp. Angesichts vieler unterschiedlicher Leuchtmittel ist es in einer modernen Notbeleuchtung unverzichtbar. Es erkennt mit seiner integrierten Elektronik die Art des vorhandenen Leuchtmittels. Beim Vorhandensein von LED-Downlights ist ELEDD die innovative Variante, mit der Sie neben der Funktion als Notlichtversorgung den LED-Treiber ersetzen.
Oftmals ist jedoch der benötigte Platz in der Leuchte für ein Notlichtmodul nicht vorhanden. Kein Problem, denn die Notlichtversorgung kann auch außerhalb der Leuchte erfolgen. Bis zu 250 Meter von der Leuchte entfernt stellt das Modul PGVG200 die Notbeleuchtung sicher oder Sie verwenden das EGV15, mit dem Sie auch Leuchten größerer Leistung in der Funktion der Notbeleuchtung betreiben.

Wie wählen Sie die passende Komponente zur Notbeleuchtung aus?

Diese Auswahl ist mit dem Konfigurator online überschaubar und in den unterschiedlichsten Varianten möglich. Mit dem Filter schränken Sie die Auswahl Ihrer Notlichtversorgung auf den speziellen Anwendungszweck immer weiter ein, bis Sie zum benötigten Produkt geleitet werden. Dabei spielen der Schutzgrad und die Erkennungsweite eine Rolle. Sie tragen die Art der Leuchte ein, ihre Form der Fernüberwachung und weitere spezifische Angaben.
Mit nur wenigen Schritten gelangen Sie zum bestmöglich geeigneten Produkt für Ihre Notbeleuchtung.